Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Botschafter
Botschafter SHI Mingde hält Vortrag als Gast der Berliner Freitagsrunde
2013/12/11

Auf Einladung der Berliner Freitagsrunde sprach Botschafter SHI Mingde im Rahmen der „Freitagsvorträge" zum Thema „China im Zeitalter der Globalisierung: Tradition, Wandel und Herausforderungen". Mehr als 200 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und anderen Bereichen nahmen teil.

 
In seinem Vortrag blickte Botschafter SHI auf die lange Geschichte Chinas und die enormen Errungenschaften seit Beginn der Reform- und Öffnungspolitik zurück, wies aber auch auf die großen Herausforderungen hin, mit denen China derzeit konfrontiert sei. Er betonte, dass China durch umfangreiche und tiefgreifende Reformen die Wirtschaft umstrukturieren und den chinesischen Traum einer großen Renaissance der chinesischen Nation verwirklichen werde. Ausführlich berichtete Botschafter SHI von dem „Beschluss des ZK der KP Chinas zu einigen wichtigen Fragen der umfassenden Vertiefung der Reformen", der auf dem Dritten Plenum des 18. ZK der KP Chinas verabschiedet wurde. Er bekräftigte, dass diese Reformbeschlüsse für die chinesisch-deutsche Zusammenarbeit präzedenzlose Chancen zum beiderseitigen Nutzen bringen würden.

 
Der informative, einprägsame und humorvolle Vortrag von Botschafter SHI beeindruckte die Zuhörer. Horst-Achim Kern, Vorstand der Freitagsrunde, sagte in seiner Rede, dass es eine Wende der Machtverhältnisse mit dem Aufstieg der Schwellenländer wie China und dem Abstieg der europäischen Länder und der USA gebe. China verfüge über eine lange Geschichte und reiche Kultur, es erziele durch Reformen und Öffnung große Errungenschaften. Die westlichen Länder sollten ihre Arroganz aufgeben, China respektieren und sich mit China gemeinsam den globalen Herausforderungen stellen.

Die Mitglieder der einflussreichen Berliner Freitagsrunde kommen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Presse und anderen Breichen..

Suggest to a friend
  Print