Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Der Botschafter  > Aktuelles
Botschafter Shi Mingde gibt Empfang für ehemalige deutsche Diplomaten in China
2016/02/29

Am Abend des 19. Februar veranstaltete der chinesische Botschafter in Deutschland eine Lesung der besonderen Art: Studierende der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch interpretierten Szenen aus bekannten chinesischen Theaterstücken. Das Publikum hörte wie gebannt zu und ließ sich ganz von der Anziehungskraft moderner chinesischer Bühnenkunst vereinnahmen. Es handelte sich um den Neujahrsempfang von Botschafter Shi Mingde für früher in China tätige deutsche Diplomaten. Mehr als 80 Diplomaten wie Norbert Riedel, der Regionalbeauftragte des Auswärtigen Amts für Asien und Pazifik, sowie ehemalige deutsche Botschafter, Gesandte und Generalkonsuln nahmen an dieser von der Theaterkultur Chinas geprägten Veranstaltung teil.

         

In seiner Begrüßungsrede hatte zuvor Botschafter Shi zum Ausdruck gebracht, beide Länder hätten seit ihrer Aufnahme diplomatischer Beziehungen im Jahr 1972 enorme Veränderungen erlebt. Vor dem Hintergrund einer komplizierten globalen Situation hätten sich mehrere Generationen von Diplomaten unablässig bemüht, sie hätten eine an Erfolgen reiche Entwicklung der deutsch-chinesischen Beziehungen miterleben können und seien zu Architekten der früheren, gegenwärtigen und zukünftigen bilateralen Beziehungen geworden. China vergesse nie seine alten Freunde; er hoffe, dass alle Anwesenden ihr Interesse an Chinas Entwicklung behalten und sich in ihren verschiedenen Positionen weiterhin für die deutsch-chinesischen Beziehungen einsetzen würden. Botschafter Shi hob hervor, dass für die zahlreichen Krisen, mit denen die Welt derzeit konfrontiert sei, diplomatische und politische Mittel die einzige Lösungsmöglichkeit seien. Hier sollten China und Deutschland ihre gegenseitige Abstimmung und Zusammenarbeit noch verstärken und ihre Kräfte für Stabilität und Frieden in der Region und in der ganzen Welt beitragen.

Norbert Riedel dankte dem Botschafter im Namen der deutschen Seite für den eigens für die ehemals in China tätigen deutschen Diplomaten ausgerichteten ganz besonderen Neujahrsempfang. Er meinte, alle deutschen Diplomaten hätten schöne Erinnerungen an ihre Arbeit und ihr Leben in China, sehr viele seien dadurch China ganz besonders verbunden, und die Entwicklung Chinas läge ihnen noch lange nach ihrer Rückkehr in die Heimat am Herzen. Dies sei eine gute Grundlage für die deutsch-chinesischen Beziehungen. Er sei überzeugt, dass durch die gemeinsamen Anstrengungen beider Seiten die bilateralen Beziehungen mit Sicherheit auf ein neues, noch höheres Niveau gehoben werden könnten.

Danach hatten die an die hundert Diplomaten beider Länder noch Zeit, sich über ihre frühere Zusammenarbeit zu unterhalten, und auch die authentische chinesische Küche sowie die Bücher und Materialien über die aktuelle Entwicklung in China frischten bei den deutschen Diplomaten, die in China auf Posten gewesen waren, ihre schönen Erinnerungen an diese Zeit auf.

Suggest to a friend
  Print