Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Bilateraler Austausch
Li Keqiang und Angela Merkel vor der Presse in Berlin
2014/10/14

Chinas Premierminister Li Keqiang und Bundeskanzlerin Merkel haben am Freitagnachmittag in Berlin auf einer Pressekonferenz über die Erfolge der dritten chinesisch-deutschen Regierungskonsultationen informiert. Der chinesische Ministerpräsident erklärte, die Volksrepublik wolle die bilaterale Zusammenarbeit in allen Bereichen weiter vertiefen und strategische Absprachen sowie die gemeinsame Kommunikationen verstärken. Die Kooperation im Bereich Investition und Handel solle noch weiter vertieft und erweitert werden. Zudem sollten beide Länder gemeinsam eine neue Innovationspartnerschaft gestalten. Der Kulturaustausch solle auch auf ein festes Fundament gestellt werden, so Li.

Bundeskanzlerin Merkel bekräftigte ihrerseits, dass die dritten Konsultationen beider Regierungen ein Zeichen für die ausgesprochene intensive Zusammenarbeit seien. Beide Seiten hätten am runden Tisch "fruchtbringende und konstruktive" Gespräche zu den Themen Politik, Wirtschaft und Sicherheit geführt. Das Aktionsprogramm im Bereich der Innovation werde als zukünftiger Kooperationsschwerpunkt die bilateralen Beziehungen beider Länder fördern, so Merkel weiter.

Suggest to a friend
  Print