Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Bilateraler Austausch
Xi Jinping trifft SPD-Chef Sigmar Gabriel
2015/07/16

Staatspräsident Xi Jinping hat am Mittwoch in Beijing in der Volkshalle den deutschen SPD-Chef und Vize-Bundeskanzler Sigmar Gabriel zum Gespräch empfangen.

Dabei würdigte Xi die stabilen und gesunden Beziehungen beider Länder sowie die engen ranghohen Kontakte und das kontinuierlich intensivierte politische Vertrauen seit Aufnahme der diplomatischen Beziehungen vor 43 Jahren. Deutschland gehöre zu den wichtigsten Mitgliedsstaaten der europäischen Union, betonte Xi. Xi hoffe, dass Deutschland bei der Förderung der chinesisch-europäischen ergebnisorientierten Zusammenarbeit und bei der Ankupplung des europäischen Investitionsprogramms an die chinesische Seidenstraßen-Initiative eine federführende Rolle spielen könnte.

Xi fügte hinzu, die KP Chinas lege großen Wert auf die Beziehungen mit der deutschen Sozialdemokratischen Partei. Xi sprach sich für den Ausbau der ranghohen Kontakte beider Parteien und für die Intensivierung der Koordinationen in wichtigen internationalen Angelegenheiten aus. Ziel sei es, die chinesisch-deutschen und die chinesisch-europäischen Beziehungen stabiler und gesünder voranzutreiben.

Gabriel würdigte Xis Deutschland-Besuch im vergangenen Jahr als historisch für die Beziehungen zwischen beiden Ländern und für einen Impuls für den Ausbau der Zusammenarbeit beider Seiten in verschiedenen Gebieten. Deutschland blicke zuversichtlich auf die „wirtschaftliche Normalität" der Volksrepublik. Berlin sei bereit, die praktische Kooperation mit China in Wirtschaft, Handel, Wissenschaft, Technologie und Kultur zu intensivieren, so der SPD-Chef weiter.

Suggest to a friend
  Print