Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Bilateraler Austausch
Li Keqiang trifft Angela Merkel in Beijing
2016/06/14
 

Chinas Ministerpräsident Li Keqiang ist am Sonntag mit seiner deutschen Kollegin Angela Merkel in Beijing zu einem Gespräch zusammengekommen.

Li sagte bei dem Treffen, China sei zuversichtlich, dass sich die Beziehungen und die Kooperationen mit Deutschland weiterhin gut entwickeln werden. Die Volksrepublik wolle in der nun anstehenden vierten Regierungskonsultation mit Deutschland die Verbindung der Initiative „Made in China 2025" mit der deutschen „Industrie 4.0", die Zusammenarbeit auf dem Drittmarkt, intelligente Techniken sowie Innovation und Existenzgründung diskutieren. China begrüße, dass Unternehmen aus der ganzen Welt, insbesondere aus Deutschland, ihre Investitionen in China ausweiten wollten.

Merkel sagte ihrerseits, die Regierungskonsultationen beider Länder förderten die umfassende Entwicklung in allen Bereichen. Auch Deutschland werde weiterhin die Beziehungen und Kooperationen beider Länder fördern.

Quelle: CRI

Suggest to a friend
  Print