Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Aktuelles über die Botschaft
Botschafter Shi nahm an der Eröffnungszeremonie von „CHINA 8 – Zeitgenössische Kunst aus China an Rhein und Ruhr" teil
2015/05/18

Am 13. Mai fand die größte Eröffnungszeremonie einer Ausstellung für chinesische zeitgenössische Kunst, die in Europa oder gar Deutschland jemals stattgefunden hat, im MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg statt. Das Ausstellungsprojekt wird gemeinsam von neun Museen in acht Städten durchgeführt. An der Zeremonie nahmen gemeinsam Vizekanzler Sigmar Gabriel und Botschafter Shi Mingde teil. Beide sprachen auch Grußworte zur Eröffnung der Ausstellung. Mehr als 700 Gäste aus allen Bereichen der Gesellschaft sowie Prominenz aus der hiesigen Politik hatten sich an diesem Abend in Duisburg versammelt.

Botschafter Shi wies in seinem Grußwort darauf hin, dass in den mehr als dreißig Jahren, in denen jetzt die Reform- und Öffnungspolitik schon fortgesetzt wird, diese nicht nur im politischen, wirtschaftlichen und sozialen Leben gewaltige Veränderungen gebracht habe, sondern zur gleichen Zeit durch sie auch für Kunst und Kultur Wachstumsräume und Entfaltungskräfte geschaffen worden seien. Chinas moderne Kunst sei bereits ein einzigartiges Kulturphänomen in China, und sie sei zu einer herausragenden Kraft in der pluralistischen globalen Kulturlandschaft geworden. Die Künstler würden durch ihre optisch sichtbare Ausdruckskraft eine Brücke bauen für den Dialog zwischen den Menschen in China und in Deutschland.

Vizekanzler Gabriel erklärte, dass es enge wirtschaftliche Beziehungen zwischen China und Deutschland gebe und Duisburg ein wichtiger Haltepunkt auf Chinas neuer Seidenstraße sei. Aber der Austausch beider Länder mache im wirtschaftlichen Bereich nicht Halt, sondern die Kunst als Weltsprache könne und werde die bilateralen Beziehungen noch besser vertiefen. Das vermehre den vitalen Austausch beider Länder. Diese Ausstellungen würden neugierig auf China machen und so das Interesse eines noch größeren Anteils der deutschen Bevölkerung wecken.

Nach der Eröffnungszeremonie besichtigten Vizekanzler Gabriel und Botschafter Shi gemeinsam die Ausstellung im MKM Museum Küppersmühle. Am selben Tag besuchte Botschafter Shi auch noch das NRW-Forum Düsseldorf und das Lehmbruck Museum, Duisburg.

Veranstalter der Ausstellungen ist die Bonner Stiftung für Kunst und Kultur e.V. Das Projekt wird komplett von deutscher Seite finanziert. Die künstlerische Gesamtplanung für CHINA 8 liegt auf deutscher Seite in den Händen von Walter Smerling, Vorsitzender der Bonner Stiftung für Kunst und Kultur e.V., und auf chinesischer Seite bei Fan Di‘an, Präsident der Central Academy of Fine Arts (CAFA) in Peking. Neun Museen in acht Städten im Ruhrgebiet nehmen an dem Projekt teil. Die Ausstellungen werden vier Monate zu sehen sein. Mehr als 120 zeitgenössische Künstler aus China sind mit über 500 Ausstellungsobjekten vertreten. Von Malerei, Fotografie, Skulptur bis zu Sound, Video und Installationen, Vielfalt und Blüte der zeitgenössischen Kunst in China sind umfassend repräsentiert.

Suggest to a friend
  Print