Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Aktuelles über die Botschaft
Ansprache von Botschafter SHI Mingde beim Empfang anlässlich des 20. Jahrestags der Rückkehr Hongkongs an China
2017/06/27

Berlin, den 26. Juni 2017

Sehr geehrte Direktorin des HKETO, Frau Ho,

sehr geehrter Staatssekretär, Herr Fruchtel,

sehr geehrter Staatssekretär, Herr Müller-Beck

sehr geehrter Chef des Protokolls, Herr von Staussenburg,

meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Freunde,

mit der Gründung der Sonderverwaltungsregion Hongkong am 1. Juli 1997 hat die Zentralregierung der Volksrepublik China ihre Hoheit über Hongkong wiederhergestellt. D Heimkehr Hongkongs ist ein überstrahlendes Ereignis in der Geschichte der chinesischen Nation. Damit ist der Jahrhundertwunsch aller Chinesen einschließlich Hongkonger Landsleute in Erfüllung gegangen. In ein paar Tagen begeht man den 20. Jahrestag der Rückkehr Hongkongs zu China. Heute sind wir mit großer Freude zusammengekommen, um im Vorfeld diesen wichtigen Tag von Meilensteinbedeutung gemeinsam zu feiern.

Seit 20 Jahren zeigt sich die Politik "ein Land, zwei Systeme" große Lebenskraft und verzeichnet große Erfolge in jedem Bereich des gesellschaftlichen Lebens in Hongkong. Als Weltmetropole ist es Hongkong gelungen, die Rechtsstaatlichkeit, die freie Marktwirtschaft und die Hongkonger Art der Lebensführung zu bewahren, sich weiterhin als die zentrale Schnittstelle für den internationalen Finanz-, Handels- und Geschäftsverkehr zu behaupten, den Titel der liberalsten Volkswirtschaft der Welt zu verteidigen und sich in die Regionen mit dem größten Entwicklungspotential und besten Geschäftsumfeld einzureihen. Auch im globalen Ranking der wettbewerbsfähigsten Länder und Regionen nimmt Hongkong den Spitzenplatz ein. Immer mehr neue Dynamik und Vitalität treten bei der Entwicklung Hongkongs zutage.

Dank der starken Rückendeckung des Vaterlandes in den vergangenen 20 Jahren ist es Hongkong gelungen, die Asienkrise, die SARS-Epidemie und die internationale Finanzkrise zu überstehen und im Jahresdurchschnitt ein BIP-Wachstum von 3,3% zu erzielen. Im ersten Quartal dieses Jahres hat die Wirtschaftsleistung Hongkongs sogar um 4,3% zugelegt. Ein Ergebnis, das für eine entwickelte Volkswirtschaft alles andere als selbstverständlich ist. Die Weltbank hat letzten Oktober einen Bericht über die Worldwide Governance Indicators veröffentlicht, mit denen 215 Länder und Regionen evaluiert wurden. In vielen Schlüsselbereichen konnte Hongkong sein Ranking beträchtlich steigern. Ein Vergleich zwischen 1996 und 2015 hat ergeben, dass sich Hongkong hinsichtlich Rechtsstaatlichkeit vom 60. auf den 12. Platz verbessert hat. Im Hinblick auf die Regierungseffizienz belegt Hongkong statt dem 28. nun den 3. Platz. In Sachen Korruptionsbekämpfung hat sich Hongkong um 3 Plätze auf den 17. Platz erhöht. Bei Compliance ist Hongkong vom 4. auf den 2. Platz gestiegen. Diese Statistiken führen uns eindrücklich vor Augen, was Hongkong in den letzten 2 Jahrzehnten geleistet hat, wie richtig die Strategie "ein Land, zwei Systeme" ist und wieviel Unterstützung und Wertschätzung die chinesische Zentralregierung Hongkong eingeräumt hat.

Meine Damen und Herren, liebe Freunde,

Die Meilensteinbedeutung des Jahres 2017 lässt sich auch erkennen an den chinesisch-deutschen Beziehungen. In diesem Jahr jährt sich die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland zum 45. Mal. Seit 45 Jahren entwickelt sich das chinesisch-deutsche Verhältnis insgesamt auf einem guten Weg. Das gegenseitige politische Vertrauen vertieft sich zusehends. Die ergebnisorientierte Zusammenarbeit in diversen Bereichen trägt reiche Früchte. Auch der gesellschaftlich-kulturelle Austausch erfreut sich einer Blütezeit. Gerade vor einem Monat hat Ministerpräsident Li Keqiang Deutschland besucht. Schon nächste Woche wird Staatspräsident Xi Jinping Deutschland zum zweiten Mal einen Staatsbesuch abstatten und anschließend am G20-Gipfel in Hamburg teilnehmen. Es ist durchaus eine Seltenheit in der diplomatischen Praxis Chinas, dass das chinesische Staatsoberhaupt und der Regierungschef in einem Zeitraum von etwas mehr als einem Monat Deutschland nacheinander besuchen. Dies unterstreicht ausdrücklich die hohe Bedeutung, die wir den chinesisch-deutschen Beziehungen beimessen.

Angesichts der zunehmenden Unsicherheitsfaktoren in der heutigen Welt genießt der G20-Gipfel in Hamburg große Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit. Dabei hört die Weltgemeinschaft China und Deutschland zu und erwartet von unseren beiden Ländern, Hand in Hand eine größere Rolle für Stabilität und Entwicklung in der Welt zu spielen. Im Moment erleben wir gerade eine turbulente Zeit in der Weltpolitik. Die Instabilitäten und Unberechenbarkeiten nehmen deutlich zu. China und Deutschland treten beides dafür ein, die wirtschaftliche Globalisierung voranzutreiben, multilaterale Mechanismen zu pflegen, die Handelsliberalisierung und Investitionserleichterung zu fördern und die Zusagen zum Klimaschutz einzuhalten. Die enge Abstimmung und gegenseitige Unterstützung zwischen China und Deutschland bzw. EU sind deshalb von großer und weitreichender Bedeutung.

Meine Damen und Herren,

"Sät man ein Hirsekorn im Frühling, so erntet man Tausende Körner im Herbst".Sowohl die glänzenden Leistungen, die Hongkong heute vorweisen kann, als auch die reichen Früchte der chinesisch-deutschen Beziehungen sind durch gemeinsame harte Anstrengungen von Generationen erarbeitet worden. Wir wollen den 20. Jahrestag der Heimkehr Hongkongs als Chance wahrnehmen, den Rückenwind des bevorstehenden Besuchs von Präsident Xi nutzen und in enger Zusammenarbeit mit unseren Hongkonger Landsleuten und deutschen Freunden an einem Strang ziehen, um gemeinsam den Herausforderungen zu begegnen, in die unsichere Welt von heute mehr neue Dynamik zur Stabilisierung und zur Verantwortungsübernahme hineinzupumpen und Hongkong - die Perle des Orients - noch mehr Glanz zu verleihen.

Zum Schluss schlage ich vor, mit mir das Glas zu heben, auf das Blühen und Gedeihen der Volksrepublik China, auf eine noch bessere Zukunft Hongkongs, auf ein noch höheres Niveau der chinesisch-deutschen Beziehungen und auf das Wohlergehen aller Anwesenden zu trinken. Prost!

Suggest to a friend
  Print