Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
Karrierefrauen in China auf dem Vormarsch
2014/03/24
 

Frauen spielen eine immer wichtigere Rolle in der chinesischen Geschäftswelt. Die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten Studie zeigten, dass China zu den Top 10 der Länder mit dem höchsten Frauenanteil im Vorstand gehört.

Der Untersuchung des Wirtschaftsprüfungsunternehmens Grant Thornton International zufolge werden in China mehr als ein Drittel der Führungspositionen von Frauen besetzt.

Mit einem Frauenanteil im Vorstand von 21 Prozent liegt China damit auf Platz 9 der 44 untersuchten Länder.

Darüber hinaus werden 38 Prozent der leitenden Positionen im Manangementbereich in China mit Frauen besetzt während der globale Durchschnitt bei etwa 24 Prozent liegt.

Dominic Thornton von Grant Thornten International zufolge wurden für die Studie weltweit insgesamt 6700 Unternehmen, darunter 200 chinesische Unternehmen untersucht.

Laut Thornten haben Staatsunternehmen im Vergleich zu privaten und ausländischen Unternehmen einen größen Frauenanteil in Führungspositionen.

Jiang Yongping vom Women's Studies Institute of China erklärte, dass das Vertrauen der Gesellschaft in die Management-Qualitäten der Frauen gewachsen sei und weibliche Vorgesetzte im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen sogar oft als rücktischtsvoller und einfühlsamer empfunden werden.

Doch obwohl China im Bereich Karrierechancen für Frauen bereits große Fortschritte erzielt hat, erhalten Frauen immer noch nicht ausreichend Unterstützung.

Denn während 63 Prozent der Unternehmen weltweit flexible Arbeitszeiten für berufstätige Mütter anbieten, sind es in China nur 30 Prozent.

Und auch im Vergleich zu anderen Ländern bieten weniger als ein Drittel der chinesischen Arbeitgeber Müttern unbezahlten Urlaub an, der über den Mutterschaftsurlaub hinausgeht.

Die Untersuchung ergab außerdem, dass 7 von 10 befragten chinesischen Unternehmen angaben, dass sie noch nie die Möglichkeit in Erwägung gezogen hätten, ein eigens auf weibliche Mitarbeiter zugeschnittenes Training anzubieten.

Einer Untersuchung der Online Recruitment-Website 51job.com zufolge hatten in China im Jahr 2014 80 Prozent der Arbeitnehmer weibliche Vorgesetzte, was einem Anstieg von 68,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Die Befragung ergab außerdem, dass 59,6 Prozent der männlichen Arbeitnehmer ihre weiblichen Vorgesetzten respektieren, während es bei den weiblichen Arbeitnehmern nur 45,8 Prozent waren.

Die Anteil der weiblichen Angestellten, die ihre Vorgesetzten nicht mögen, ist mit 16,6 Prozent doppelt so hoch wie bei den männlichen Kollegen.

Mehr als 40 Prozent der Frauen gaben an, dass sie von ihren weiblichen Vorgesetzten Eigenschaften wie "umgänglich und praktisch" gefolgt von "einfühlsam und erfahren" wünschen, während 39 Prozent der Männer eine umgängliche und praktische Chefin einer intelligenten, kompetenten oder strengen vorziehen würden.

(Quelle: german.china.org.cn)

 

Suggest to a friend
  Print