Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
China wird Anzahl der 5G-Stationen trotz Coronavirus auf über 600.000 steigern
2020/03/10

Die Gesamtzahl der in China aufgebauten 5G-Basisstationen wird Ende des laufenden Jahres 600.000 erreichen, sagte ein Experte am Sonntag. Die Einführung des neuen Telekommunikationsstandards werde wahrscheinlich nicht durch den Ausbruch des Coronavirus behindert werden.

Daher haben die großen Netzbetreiber begonnen, den Kauf von 5G-Mobilfunkgeräten auszuschreiben, um die groß angelegte Einführung in den kommenden Monaten vorzubereiten.

Fu Liang, ein in Beijing ansässiger Industrieanalyst, sagte der Global Times, dass die Einführung von 5G – wenn man die derzeitige Geschwindigkeit beim Aufbau von 5G-Basisstationen betrachte – nicht durch das Coronavirus behindert werden sollte.

China Mobile, eines der großen Telekommunikationsunternehmen Chinas, hat insgesamt 300.000 Basisstationen errichtet. China Telecom und China Unicom planen, im Jahr 2020 insgesamt rund 250.000 Basisstationen zu bauen.

„Jedes Jahr werden in China Hunderttausende von Basisstationen gebaut, und die Arbeiter werden intensiv geschult", sagte Fu. „Solange die Versorgungskette nicht ernsthaft unterbrochen wird und die Arbeiter rechtzeitig auf ihre Posten zurückkehren können, wird der Jahresplan für den Einsatz von 5G-Ausrüstung in China wahrscheinlich nicht beeinträchtigt werden."

Fu stellte jedoch auch fest, dass die Verbreitung des Coronavirus in Japan und Südkorea, die wichtige Lieferanten von Chipsätzen für Chinas große Hersteller sind, die Lieferkette unter Druck setzen könnte. Bisher bestehe aber nicht die Gefahr einer ernsthaften Störung.

„Im Allgemeinen wird zwar in diesem Jahr eine große Anzahl von Basisstationen gebaut werden, aber bei der Anwendung befindet sich 5G noch im Anfangsstadium, und die Nachfrage nach 5G-Endgeräten hat ihren Höhepunkt noch nicht erreicht", sagte Fu.

Die Ausbrüche in Japan und Südkorea würden die 5G-Bereitstellung in China wahrscheinlich nicht belasten, auch wenn es kurzfristig einen Rückgang der Lieferungen geben könnte, so Fu weiter.

Trotz der Auswirkungen der Epidemie wächst die Zahl der 5G-Nutzer in China stetig. Nach Angaben der chinesischen Akademie für Informations- und Kommunikationstechnologie waren im Januar etwa 5,5 Millionen der insgesamt 20 Millionen neuen Smartphones 5G-Geräte.

Quelle: German.china.org.cn

Suggest to a friend
  Print