Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Aktuelles über China
Die Entfaltung des olympischen Geists ist der gemeinsame Wunsch aller Menschen
2008/05/07

Am Mittwoch wird der 100-Tage-Countdown der Olympischen Spiele in Beijing gefeiert. Menschen in Beijing und anderen chinesischen Städten sowie anderen Orten der Welt haben auf verschiedene Weise ihre Unterstützung und Erwartung für die Spiele in Beijing geäußert. Die Entfaltung des olympischen Geists ist der gemeinsame Wunsch aller Menschen.

Am Mittwoch haben Menschen in vielen chinesischen Städten, darunter auch Beijing, wo die Olympischen Spiele veranstaltet werden, Feierlichkeiten veranstaltet.

Der Direktor des humanitären und olympischen Forschungszentrums der chinesischen Renmin-Universität, Jin Yuanpu, sagte in einem Interview, die Feierlichkeiten anlässlich des 100-Tage-Countdowns sind sowohl Ausdruck der Fröhlichkeit als auch ein Zeichen des Selbstvertrauens.

"Die Chinesen wollen anlässlich des 100-Tage-Countdowns den Wunsch ausdrücken, friedliche und besondere Spiele auszutragen. Wir begrüßen unsere Freunde aus aller Welt herzlich und empfangen sie mit offenen Armen zur gemeinsamen Teilnahme an diesem großartigen Fest der Menschheit."

Die Olympischen Spiele sind sowohl ein großes Sportfest als auch eine Plattform, die gemeinsame Wünsche und Träume der Menschheit sowie das Streben nach Frieden und Fortschritt trägt. In den vergangenen 100 Jahren ist die moderne olympische Bewegung zur Basis verschiedener Länder, Nationalitäten und Religionen für Austausch und Dialog geworden. So haben immer mehr Regierungen und Völker positive Unterstützung für die Spiele in Beijing geäußert.

Mit der Annäherung der Spiele ist das olympische Feuer, das im griechischen Olympia entzündet wurde, von Beijing aus in alle Erdteile transportiert worden. Es folgte der längste olympische Fackellauf mit dem größten Umfang und den meisten Teilnehmern in der olympischen Geschichte. Das olympische Feuer ist am Mittwoch in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong eingetroffen. Damit hat der Fackellauf auf dem chinesischen Territorium begonnen. Obwohl der Fackellauf in wenigen Orten gestört wurde, konnte die Würde des olympischen Feuers gewahrt werden. Solche Störungen sind keinesfalls im Sinne der Mehrheit der Menschen. Immer mehr Länder und Völker haben ihre Begeisterung für die olympische Fackel zum Ausdruck gebracht. Dies gilt als ihre Unterstützung für die Spiele in Beijing.

Der japanische Fackelträger Shiuzo Matsuoka ist ein bekannter Tennisspieler des Lands. Er sprach von seiner Liebe für den Sport und seinem tiefen Verständnis für Frieden.

"Das Thema des Fackellaufs lautet Reise der Harmonie. Ich hoffe, dass in der Welt wirklich Harmonie herrschen kann. Ich wünsche mir, dass die Spiele in Beijing in einer friedlichen Atmosphäre stattfinden werden. Dafür bete ich."

Dazu meinte Jin Yuanpu, die Olympischen Spiele sollen ein friedliches, fröhliches Fest sein, das die Freundschaft aller Völker weltweit vertiefe und das gegenseitige Verständnis stärke. Chinesen sollen mit Toleranz, Großherzigkeit und Selbstvertrauen die Spiele austragen.

Suggest to a friend
  Print