Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Aktuelles über China
China weitet Investitionen in weltweite Armutsbekämpfung
2011/06/03

Beijing

Die chinesische Stiftung für Armutsbekämpfung beabsichtigt, in den kommenden fünf Jahren insgesamt 200 Millionen Yuan RMB in internationale Hilfen zu investieren. Dies äußerte der Vizepräsident der Stiftung, He Daofeng, am Donnerstag in Beijing.

Unter anderem ist der Bau von 13 Krankenhäusern für Mütter und Kinder im Sudan geplant. Im Anschluss ist vorgesehen, dass im Sudan angewendete Modell auch auf andere afrikanische Länder zu übertragen. Darüber hinaus soll die Errichtung eines internationalen Notfallwarnsystems vorangetrieben werden, mit dem weltweit schnell auf Katastrophen reagieren werden könnte.

Suggest to a friend
  Print