Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Aktuelles über China
China und Russland wollen Zusammenarbeit ausbauen
2012/06/06

Beijing

China ist bereit, gemeinsam mit Russland den Plan zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen in den kommenden zehn Jahren in die Tat umzusetzen, die pragmatische Zusammenarbeit in allen Bereichen auszubauen und die strategische Kooperation umfassend zu intensivieren. Dies sagte der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses, Wu Bangguo, am Mittwoch in Beijing bei einem Treffen mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin.

Putin seinerseits drückte seine Hoffnung aus, dass die Parlamente beider Länder ihre Kontakte auf allen Ebenen ausbauen könnten. Auch im kulturellen Bereich wollen Russland und China in Zukunft verstärkt zusammenarbeiten.

China und Russland haben sich in einer am Mittwoch gemeinsam veröffentlichten Erklärung einverstanden erklärt, ihre strategische Zusammenarbeit und Partnerschaft auszubauen. Laut der gemeinsamen Erklärung soll das bilaterale Handelsvolumen bis 2015 auf 100 Milliarden US-Dollar, und bis 2020 auf 200 Milliarden US-Dollar erhöht werden. Zudem sollen im Rahmen der Shanghaier Kooperationsorganisation in Zukunft regelmäßig Beratungen über die regionale Sicherheit einschließlich der Afghanistan-Frage stattfinden.

In Bezug auf das nordkoreanische Atomprogramm haben China und Russland dazu aufgerufen, die Sechsergespräche so bald wie möglich wieder aufzunehmen und die Differenzen auf friedliche Weise angemessen beizulegen.

In ihrer gemeinsamen Erklärung äußern sich China und Russland auch über die Syrien-Krise. Die Gewalt müsse sofort eingestellt und der politische Dialog umfassend aufgenommen werden. Eine gerechte und friedliche Lösung ohne fremde Intervention müsse angestrebt werden.

In Bezug auf das iranische Atomprogramm plädieren China und Russland für eine friedliche Lösung durch Dialog und Verhandlungen.

Suggest to a friend
  Print