Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > 2014 Konferenz über Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien" (CICA)
Internationale Reaktionen auf Xi Jinpings Sicherheitspolitik
2014/05/22

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Mittwoch auf der vierten Konferenz für Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien (CICA) eine Grundsatzrede gehalten. Darin umschrieb er seine Sicherheitsanschauung in Asien mit den Stichwörtern gemeinsam, umfassend, kooperativ und nachhaltig. Dabei wies er darauf hin, dass alle Länder Asiens gemeinschaftlich an einer Sicherheitsarchitektur mitarbeiten sollten, welche die Interessen aller beteiligten Staaten wieder spiegle. Seine Rede stieß international auf ein großes Echo.

Die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti berichtete, China wolle damit eine tolerante Sicherheitsanschauung in Asien entwerfen und umsetzen. Gemeinsame Sicherheit bedeute, dass die Sicherheit jedes einzelnen Landes berücksichtigt und garantiert werden müsse.

Reuters zitierte ausführlich Xis Äußerungen zu militärischen Allianzen. Die Stärkung von gegen Drittländer gerichteten militärischen Allianzen werde die gemeinsame Sicherheitsarchitektur in der Region nur belasten. Kein Land habe das Recht, auf Kosten der anderen eine vermeintlich absolute Sicherheit des eigenen Landes anzustreben.

Bloomberg News kommentierte, China sei sowohl ein aktiver Antreiber als auch ein entschiedener Praktiker der Sicherheitsanschauung in Asien.

Suggest to a friend
  Print