Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Ministerpräsident Wen Jiabao zum 9. Asien-Europa-Treffen
Wen Jiabao vom ASEM-Treffen nach Beijing zurückgekehrt
2012/11/07

Beijing

Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao ist am Dienstagnachmittag vom ASEM-Treffen in der laotischen Hauptstadt Vientiane nach Beijing zurückgekehrt.

Während seines Aufenthalts in Vientiane hat Wen Jiabao die Standpunkte Chinas zur Wirtschafts- und Finanzlage Chinas und der Welt erläutert. Er hat auch Vorschläge für die Kooperationen zwischen Asien und Europa zur Förderung des stabilen Wachstums der Weltwirtschaft unterbreitet.

Vor seiner Abreise aus Vientiane hatte Wen Jiabao zudem auf der Sitzung des ASEM-Treffens eine Rede zu globalen Fragen gehalten. Dabei erklärte er, in der Gegenwart würden Probleme wie die Energiesicherheit, Getreidesicherheit, Katastrophenbekämpfung und der Klimawandel nach wie vor große Herausforderungen für die Erholung der Weltwirtschaft und die Entwicklung der Länder in Asien und Europa darstellen. Beide Kontinente sollten daher Ideen für die Wahrung der Energiesicherheit vorbringen, die auf Kooperationen gegenseitigen Nutzens und vielfältiger Entwicklung basieren. Zudem sollten saubere und erneuerbare Energien entwickelt und ein energiesparendes Produktions- und Konsummodel gefördert werden, so Wen Jiabao weiter.

Suggest to a friend
  Print