Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > 18. Parteitag der KP Chinas
Kommentar zum 18. Parteitag der KP: Es geht um Chinas Zukunft
2012/11/08

Nach langen Vorbereitungen und hitzigen Diskussionen zwischen den Behörden und der Öffentlichkeit über Chinas Zukunft beruft die Kommunistische Partei (KP) Chinas heute ihren 18. Parteitag ein.

Mehr als 2200 Delegierte, die rund 82 Millionen KP Mitglieder repräsentieren, werden fast eine Woche darüber beraten, wie sie China in den kommenden fünf Jahren und danach neu gestalten wollen. Sie wollen den Entwicklungsplan für die Partei und das Land vorlegen und die nächste Führungsgeneration wählen.

Die neue Führungsmannschaft, die auf dem Parteitag ausgewählt wird und die Entscheidungen, die in der Sitzung fallen, werden sich aufgrund des Einparteiensystems in China seit dem Jahr 1949 stark auf die weltweit zweitgrößte Volkswirtschaft auswirken.

Am Vorabend der alle fünf Jahre stattfindenden Veranstaltung steht die vor 91 Jahren gegründete KP vor den Erfolgen und dem Wohlstand, aber auch den Lehren und Herausforderungen ihrer eigenen Geschichte sowie der ihrer Vorgänger.

Die KP verzeichnete in den vergangenen drei Jahrzehnten blendende Erfolge bei der Überwindung von massiven Schwierigkeiten und Hindernissen und hat China in seine aktuelle Position als weltweit am schnellsten wachsende Wirtschaft gebracht. Zwischen den Jahren 2003 und 2011 verzeichnete China ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 10,7 Prozent.

China trug im vergangenen Jahr rund zehn Prozent zum weltweiten Bruttoinlandsprodukt bei und verbuchte mehr als ein Fünftel des globalen Wachstums für sich, wie das nationale Statistikamt mitteilte.

Dank der raschen Wirtschaftsentwicklung des vergangenen Jahrzehnts hat sich das Leben der Chinesen grundlegend und positiv verändert. Die öffentliche Nachfrage für die Teilnahme an staatlichen Angelegenheiten steigt rasant.

Der 18. Parteitag der KP findet in einem entscheidenden Moment statt, in dem die chinesische Wirtschaft sich nach drei Jahrzehnten nahezu zweistelligen Wachstums verlangsamt.

Laut einer Studie eines Forscherteams der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften, eine Ideenschmiede der Regierung, werden chinesische Politiker sich an eine Wirtschaft gewöhnen müssen, die im nächsten Jahrzehnt rund acht Prozent jährlich wächst. Das bisherige extrem starke Wirtschaftswachstum wird für China bald zu Ende sein.

Suggest to a friend
  Print