Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > CHINAH - Kulturjahr Chinas in Deutschland 2012
Kulturjahr Chinas in Deutschland feierlich eröffnet
2012/01/31

Berlin

Am Montag ist das Konzert zur Eröffnung des „CHINAH- Kulturjahr Chinas in Deutschland" im Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin abgehalten worden. Der chinesische Kulturminister Cai Wu, die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Cornelia Pieper, der chinesische Botschafter in Deutschland Wu Hongbo und über Tausend renommierte Persönlichkeiten aus politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Kreisen beider Länder wohnten der Veranstaltung bei.

 
2012 ist das Jahr der chinesischen Kultur in Deutschland. Es ist die umfangreichste und einflussvollste Veranstaltung ihrer Art seit Aufnahme der diplomatischen Beziehungen beider Länder. Der chinesische Staatspräsident Hu Jintao und der deutsche Bundespräsident Christian Wulff sind Kuratoren für die Veranstaltung.

In seiner Rede sagte Chinas Kulturminister Cai Wu, 2012 sei das Jahr des 40. Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland. Die Veranstaltung des Kulturjahres in diesem Jahr sei ein wichtiges Ereignis in der Geschichte des Kulturaustauschs beider Länder. Sie sei auch eine Antwort auf die dreijährige Veranstaltungsreihe „Deutschland und China - Gemeinsam in Bewegung", die von 2007 bis 2010 in China stattfand.

Zwei Hauptthemen der Veranstaltung „CHINAH" sind Kooperation und Dialog. Ziel ist es, der deutschen Bevölkerung mehr über die traditionelle und moderne chinesische Kultur zu vermitteln. Im laufenden Jahr werden über 500 Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Oper, Literatur, Film, Ausstellungen und Symposien in deutschen Städten stattfinden.

Suggest to a friend
  Print