Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Bo'ao Asien-Forum 2015
Die Höhepunkte des Bo'ao-Forums 2015
2015/03/26

Das diesjährige Bo'ao Asien-Forum findet vom 26. bis 29. März in der südchinesischen Inselprovinz Hainan statt. Das Motto der viertägigen Veranstaltung lautet „Asia's New Future: Towards a Community of Common Destiny”.

Am diesjährigen Bo'ao Asien-Forum auf Hainan werden so viele Spitzenpolitiker teilnehmen wie noch nie zuvor. Ihre Teilnahme zugesagt haben unter anderem der indonesische Präsident Joko Widodo, der nepalesische Präsident Ram Baran Yadav, der australische Generalgouverneur Peter Cosgrove, der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte, der sambische Präsident Edgar Lungu und der russische Vize-Ministerpräsident Igor Schuwalow. Hinzu kommen 80 Minister und zahlreiche Unternehmer.

Auch Chinas Staatspräsident Xi Jinping wird am Bo'ao-Forum teilnehmen, das in diesem Jahr unter dem Motto steht „Asia's New Future: Towards a Community of Common Destiny” (Asiens neue Zukunft: Hin zu einer Schicksalsgemeinschaft). Xis Teilnahme zeigt den großen Stellenwert, den China auf das Forum legt. China hoffe, seine bilateralen und multilateralen Beziehungen mit den anderen Ländern durch diese Plattform zu verstärken, heißt es aus Beijing.

Eines der zentralen Themen wird die Asiatische Investmentbank für Infrastruktur (AIIB) sein. Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, die Schweiz und einige andere Länder haben sich der Entwicklungsbank als Gründungsmitglieder angeschlossen. Die Beantragungsfrist für Gründungsmitglieder endet am 31. März, zwei Tage nach dem Ende des Bo'ao-Forums.

Ohne Frieden und Stabilität gibt es keine Entwicklung. Entsprechend wird auch die überregionale Zusammenarbeit wie das von China vorgeschlagene „One Belt, One Road“-Projekt ein Schwerpunktthema sein. Auf Hainan soll die spezifische Planung und Durchführung dieses Projekts diskutiert werden.

Weitere Themen sind die Zukunft der asiatischen und globalen Wirtschaft, die Geldpolitik, die nachhaltige Entwicklung der Menschheit, Internet-Technologien sowie Innovation und Unternehmergeist.

Ebenfalls auf der Agenda des Forums stehen die Themen Lebensmittelsicherheit, die Virenbekämpfung, der Umweltschutz, die Landwirtschaft in ländlichen Regionen sowie die Bekämpfung der Korruption.

Suggest to a friend
  Print