Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Li Keqiang auf Davos-Sommerforum
Wirtschaft: Chinas Premier fordert Besonnenheit
2013/09/11

Dalian

Chinas Premierminister Li Keqiang hat am Dienstag im nordostchinesischen Dalian Unternehmensvertreter empfangen, die am diesjährigen Sommer-Davos-Forum teilnehmen.

Dabei betonte Li, China werde besonnen auf die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums des Landes reagieren. Zudem werde China seine Reformpolitik weiter verfolgen und die Struktur der Wirtschaft verbessern.

Der chinesische Premier wies auf die hohe Bedeutung der Beschäftigung für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung hin. Die chinesische Regierung werde auch weiterhin eine aktive Beschäftigungspolitik umsetzen und sich für mehr Gerechtigkeit bei der Beschäftigung einsetzen.

Zudem erklärte Li, eine Reform des Finanzsystems sei ein integraler Bestandteil der Wirtschaftsreformen Chinas. Die chinesische Regierung werde die Reform des Finanzsektors weiter entschlossen fördern und dabei Rücksicht auf die Beziehung zwischen Regierung, Markt und Gesellschaft nehmen.

Zum Abschluss sagte Li Keqiang, China werde die Bedingungen für Auslandsinvestitionen chinesischer Unternehmen lockern und den Weg der ökologischen Entwicklung weiter verfolgen.

Am selben Tag hat Li Keqiang die am Davos-Forum teilnehmenden Politiker empfangen. Dazu gehörten der bulgarische Ministerpräsident Plamen Orescharski, sein armenischer Amtskollege Tigran Sargsjan und der stellvertretende russische Ministerpräsident Arkadi Dworkowitsch.

Am Mittwoch findet in Dalian das 7. Sommer-Davos-Forum statt. Thema des diesjährigen Forums ist Innovation. Hierzu hat die neue chinesische Regierung mehrere Maßnahmen ergriffen, die weltweit auf ein positives Echo gestoßen sind.

Der belgische Premierminister Elio Di Rupo sagte, die Strategie der nachhaltigen Entwicklung durch Innovation sei nach der schnellen Entwicklung im vergangenen Jahrzehnt die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt.

Suggest to a friend
  Print