Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Wahrheiten über Falungong
Die Falungong-Sekte verletzt das Menschenleben und begeht abscheuliche Verbrechen
2004/04/29

Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua hat am 30.01.01 mit einem Kommentar die illegale Falungong-Sekte kritisiert.

In dem Kommentar hieß es unter anderem, am 23. Januar hätten einige Falungong-Anhänger auf dem Tiananmen-Platz in Beijing Selbstverbrennung begangen. Dieses Ereignis habe noch einmal das Wesen der Falungong-Sekte gegen die Menschheit, Gesellschaft und Wissenschaft entlarvt.

In dem Kommentar wurde festgestellt, Tatsachen hätten bewiesen, daß diese weltweit schockierende Selbstverbrennung ein unmittelbar von Li Hongzhi angestiftetes und inszeniertes Ereignis sei. Um bei den antichinesischen Kräften in den westlichen Ländern um Belohnung zu betteln und seinen noch nutzbaren Wert zu zeigen, habe der sich in den USA versteckende Li Hongzhi nichts gescheut, das Leben der Falungong-Anhänger zu opfern. Er habe seine Anhänger zu Unruhen aufgehetzt, um damit Druck auf die chinesische Regierung auszuüben. Dies zeige, daß die Selbstverbrennung auf dem Tiananmen-Platz in Beijing ein völlig von Li Hongzhi geplantes und organisiertes Ereignis sei. Bisher hätten über 1600 von der Falungong-Sekte betörte Menschen Selbstmord begangen oder seien wegen Ablehnung ärztlicher Behandlung gestorben. Tausende Familien hätten ihr harmonisches und glückliches Leben verloren.

In dem Kommentar wurde betont, die blutigen Tatsachen hätten bewiesen, daß die Falungong-Sekte gar nicht die Menschenrechte und die Freiheit wahren und gewährleisten wolle, sondern diese mit Füßen trete. Einen scharfen Kontrast dazu bilde die gesetzmäßige Behandlung und Lösung der Falungong-Frage durch die chinesische Regierung. Gegenüber den Falungong-Anhängern werde die Richtlinie „Solidarität, Umerziehung, Verwandlung und Rettung“ durchgeführt. Dank geduldiger und gewissenhafter Arbeit sowie sorfältiger Hilfe seien die meisten Betrogenen und Opfer zu normaler Arbeit sowie normalem Leben zurückgekehrt.

Zum Schluß warnte der Kommentar die chinafeindlichen Kräfte in den westlichen Ländern davor, die illegale Sekte zu Unruhen und zum Sturz Chinas aufzuhetzen.

Suggest to a friend
  Print