Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Ministerpräsident Li Keqiang besucht Kasachstan, Serbien und nimmt an wichtigen Konferenzen teil
Li Keqiang fördert Zusammenarbeit mit Kasachstan
2014/12/15

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang hat sich am Nachmittag Ortszeit des 14. Dezember in Astana mit dem kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew getroffen. Dabei erklärte Li, China wolle Kasachstan bei seinen Plänen die Wirtschaft anzukurbeln, unterstützen.

Weiter sagte der chinesische Ministerpräsident, die Stärken Chinas im Bereich des Maschinenbaus könnten der Zusammenarbeit beider Seiten beim Ausbau der Infrastruktur, wie zum Beispiel beim Eisenbahnbau, helfen. China und Kasachstan sollten den Herausforderungen der Weltwirtschaft gemeinsam begegnen, so Li Keqiang weiter.

Nursultan Nasarbajew zeigte sich erfreut über die zukünftigen Kooperationen mit China. Kasachstan unterstütze das Konzept Chinas für den Aufbau eines neuen Wirtschaftsstreifens entlang der Seidenstraße und der Seidenstraße auf dem Meer im 21. Jahrhundert.

Am selben Tag traf Li Keqiang den Ministerpräsidenten Kasachstans Karim Masimov. Dabei sagte Li, beide Seiten sollten den bilateralen Handel und die Investitionsstrukturen verbessern und schnellstmöglich eine neue Vereinbarung zum Schutz der Investitionen abschließen. China unterstütze chinesische Unternehmen, die in Kasachstan investieren möchten.

Masimov erklärte seinerseits, sein Land wolle mit China im Rahmen der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit die gemeinsame Entwicklung fördern.

Suggest to a friend
  Print