Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Premier Li Keqiang besucht Afrika
Li Keqiang trifft Präsident der Afrikanischen Union
2014/05/05

Addis Abeba

Chinas Premierminister, Li Keqiang, hat sich am Montag in Addis Abeba mit dem Präsidenten der Afrikanischen Union (AU), Nkosazana Dlamini-Zuma, getroffen.

Der chinesische Premier würdigte bei dem Treffen die führende Rolle der AU bei der wachsenden Solidarität innerhalb Afrikas und beim Fortschritt der afrikanischen Länder. China sei bereit, hochrangige Kontakte mit der AU zu pflegen, die strategischen Dialogsmechanismen wie das chinesisch-afrikanische Kooperationsforum voll zur Geltung zu bringen und den Austausch über Verwaltungserfahrungen zu intensivieren. Es gelte zudem, die chinesisch-afrikanische Zusammenarbeit in Landwirtschaft, Industralisierung, Armutsbekämpfung, Gesundheitswesen und Infrastruktur auszubauen, so Li weiter.

Zuma seinerseits erwiederte, die AU werde die afrikanisch-chinesischen Beziehungen weiterhin fördern.

Nach dem Treffen wurden mehrere Kooperationsabkommen in Bereichen wie Wirtschaft, Technik und Infrastruktur unterzeichnet. Auch wurden eine gemeinsame Erklärung zur Vertiefung der freundschaftlichen Zusammenarbeit sowie ein Programm für die verstärkte Zusammenarbeit zur Armutsbekämpfung veröffentlicht.

Suggest to a friend
  Print