Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Chinas Ministerpräsident Li Keqiang besucht Deutschland
Li Keqiang begann erste Auslandsreise als Ministerpräsident
2013/05/20

Beijing

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang ist am Sonntagvormittag von Beijing aus zu offiziellen Besuchen nach Indien, Pakistan, in die Schweiz und nach Deutschland aufgebrochen. Es ist Lis erste Auslandsreise seit seinem Amtsantritt als Ministerpräsident Chinas im März dieses Jahres.

Während seiner Aufenthalte in den vier Ländern wird Li Keqiang mit Spitzenpolitikern zusammentreffen und dabei internationale und regionale Fragen von gemeinsamem Interesse erörtern. Zudem wird Li Keqiang auf Veranstaltungen sprechen und bei der Unterzeichnung einer Reihe von Wirtschafts- und Handelsabkommen mit diesen Ländern zugegen sein.

Indien ist die erste Station der Vier-Länder-Tour von Li Keqiang. Vor seiner Abreise erklärte Li Keqiang beim Empfang einer indischen Jugenddelegation, China und Indien sollten ihre gegenseitigen Hauptanliegen respektieren, mit ihren Meinungsverschiedenheiten sorgfältig vorgehen und starke Impulse für die Entwicklung und Prosperität Asiens und der Welt geben.

Suggest to a friend
  Print