Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
  Der Botschafter 
Grußwort
Lebenslauf
Aktuelles
Interviews
Vorträge
  Konsularservice
Merkblatt zur Legalisation  (2016-11-02)
Chinese Visa Application Service Center  (2014-10-17)
mehr...
  Willkommen in die Botschaft
  Generalkonsulate der VR China in der BRD
Generalkonsulat der Volksrepublik China in Düsseldorf
Generalkonsulat der Volksrepublik China in Frankfurt am Main
Generalkonsulat der Volksrepublik China in Hamburg
Generalkonsulat der Volksrepublik China in München
  Mitteilungen
  China im Überblick
  Fakten und Zahlen
  Reisen in China
  Websites in Deutsch
 · Mitteilung  · Mitteilung  · Mitteilung
  Tibet-Dach der Welt
  Filme und Vedios über Tibet
  Die Qinghai-Tibet Eisenbahn
  Sabotageakte in Tibet
„Anweisung für Selbstverbrennung": Geständnisse der Dalai-Clique (I)
 (2013-03-04)

Die Dalai-Clique haben vor kurzem eine „Anweisung für Selbstverbrennung“ im Internet veröffentlicht und die Tibeter im chinesischen Inland angewiesen, sich nach dem Plan und Schritt um Schritt zu verbrennen. Diese hat den Menschen die unmenschliche Tat, nämlich die Selbstverbrennung, gelassen und allseitig angeleitet. Im Vergleich mit den anderen Propagandasmitteln der Dalai-Clique spielt die „Anweisung“ deshalb eine wichtige Rolle und erweckt die Aufmerksamkeit des Volks. Sie ist im einzelnen Namen veröffentlicht geworden, damit die „Exilregierung“ die Verurteilung des Volks wegen der Manipulation der Selbstverbrennung zu vermeiden.

Der Autor der „Anweisung“ namens Lamaojie war zweimal zum „Abgeordneten“ der Exilregierung gewählt. Zurzeit nimmt er eine wichtige Position im „Bildungsministerium“ der Dalai-Clique. Die „Anweisung“ unterteilen sich in vier Teilen. Im ersten Teil wird die Meinung, dass die Selbstverbrenner Helden sind und die Selbstverbrennung eine großartige und heldenhafte Aktivität ist, propagiert. Der zweite Teil ist die Vorbereitung für die Selbstverbrennung. Der Selbstverbrenner soll ein geeignetes Datum und einen „richtigen “ Ort wählen und schriftlichen Testamente oder Rekorde hinterlassen. Fotos für die Selbstverbrennung zu machen sei sehr wichtig, deswegen soll ein oder zwei zuverlässige Personen dafür vorbereitet sein. Im dritten Teil wird der Selbstverbrenner Parolen beigebracht. Um den Einfluss zu vergrößern sollen die Parolen sowie „Tibet braucht Freiheit, Dalai Lama kehrt nach Tibet zurück, Lassen die politischen Verbrecher frei!“ laut geschrien oder in Propagangdaflyer verteilt werden. Das vierte Teil handelt sich um „andere friedliche Bewegungen“, wie z.B. Parole in Schule oder Gemeinden zu rufen, öffentliche Rede zu halten und Petitionen abzufassen.

Egal aus welcher Perspektive kann diese “ Anweisung für Selbstverbrennung” als ein “wundervoller” Text angesehen werden. Dass es “wundervoll” ist, rührt davon her, dass es ein Zugeständnis der Untat durch die Dalai-Clique ist, dass sie die Selbstverbrennung inszeniert. Hat die Marionettenregierung nicht mehrfach von der chinesischen Regierung gefordert, Beweise zu führen, dass die Dalai-Clique die Selbstverbrennungen inszeniert und gesteuert hat? Heißen sie nicht willkommen, dass chinesische Delegationen nach Dharamsala kommen, um Beweise zu sammeln? Jetzt haben sie selbst die Beweise publik gemacht. Die Zuverlässigkeit dieser Beweise besteht darin, dass diese „Anweisung“ von der Feder wichtiger Mitglieder der Dalai-Clique stammt.

Des Weiteren haben die Selbstverbrennungen, die sich bereits ereignet haben, den Inhalt der „Anweisung“ bestätigt. In Wahrheit ist fast jede Selbstverbrennung so zugegangen, wie die „Anweisung“ entworfen hatte, und zwar: Bestimmte Personen filmen am Tatort. Die Dalai-Clique konnte sogar Dutzende von Minuten nach der Selbstverbrennung mit Fotos und relevanten Unterlagen der Selbstverbrenner die Sache hochspielen; manche rufen separatistische Parolen aus. Sie organisieren Personen, die keine reguläre Beschäftigung haben, und stiften sie an, die Rettungsaktionen der Regierung zu verhindern; die Testamente mancher Selbstverbrenner sind identisch mit der „Anweisung“.

Laut den Aussagen Luorang Gongqius, der sein Verbrechen schon zugestanden und sich dem Gesetz unterzogen hat, hatte er in Übereinstimmung mit den Forderungen der Dalai-Clique mit seinem Status und seinen Einflüssen im Tempel zusammen mit seinem Neffen andere Personen zu Selbstverbrennungen aufgehetzt. Vor jeder Selbstverbrennung hat er den Selbstverbrenner sowie seine Familie aufgezeichnet und sie fotografiert. Im Nachhinein haben sie wiederum schnell diese Informationen per Handy an die Dalai-Clique weitergegeben. Der Zweck der „Anweisung“ ist die Standardisierung sowie die Systematisierung der Selbstverbrennungen, damit die Selbstverbrennungen später wie ein Fließenband vorgehen können und das Ziel der Erffizienzerhöhung des Dalai Lamas erreicht werden kann.

Quelle: China Tibet Online

 „Anweisung für Selbstverbrennung": Geständnisse der Dalai-Clique (I)  (2013-03-04)
 Erste Hochland-Observatorium Asiens in Tibet geplant  (2012-04-13)
 Verkehrsinfrastruktur in Tibet weiter ausgebaut  (2012-04-02)
 Jahrestag der Befreiung der Leibeigenen in Tibet gefeiert  (2012-03-28)
 China empört über Tibet-Resolution des US-Senats  (2012-03-28)
 9,5 Milliarden Yuan für Straßenbau in Tibet  (2012-03-19)
 Verstärkte Förderung für die Tibetergebieten in Sichuan  (2012-03-12)
 Hu Jintao: Entwicklung und Stabilität wichtigste Aufgaben in Tibet  (2012-03-09)
 Tibet setzt auf umweltfreundlichen Tourismus  (2012-03-08)
 Vorrang für Entwicklung von tibetisch geprägten Regionen  (2012-03-07)
 Tibet fördert Schutz seines immateriellen Kulturerbes  (2012-03-05)
 Chinas Staatsunternehmen planen Milliardeninvestitionen in Tibet  (2012-03-04)
 Tibeter feiern Neujahr  (2012-02-24)
 Tibetisches Neujahr gefeiert  (2012-02-22)
 Über vierzig Prozent der Beamten in Tibet sind weiblich  (2012-02-20)
 Tibet empfängt 8.7 Millionen Touristen in 2011  (2012-02-13)
 Stellungnahme zu Krawallen im Kreis Luhuo in der Provinz Sichuan  (2012-01-24)
 Einkommen der tibetischen Bauern steigt auch in 2011  (2012-01-17)
 Tibetische Mönche bekommen Sozialversicherung  (2012-01-11)
 Probeweiser Betrieb des Gleichstromnetzes in Qinghai und Tibet  (2011-12-09)
 Zahl der Armen in Tibet zurückgegangen  (2011-12-09)
 Tibet setzt auf Umweltschutz  (2011-12-08)
 Tibet will Verfügbarkeit tibetischer Arznei garantieren  (2011-12-06)
 Regierung investiert Millionen in Tibets Kulturschutz  (2011-12-02)
 Mammutprojekt zum Denkmalschutz in Tibet  (2011-11-29)
 Projekte zum Erhalt tibetischer Kulturgüter laufen reibungslos  (2011-11-23)
 Vergabe buddhistischer Ehrentitel in Beijing  (2011-11-10)
 Hilfsprojekt für Waisenkinder in Tibet läuft an  (2011-11-10)
 700 Millionen Yuan für Verbesserung des Wasserversorgungssystems in Tibet  (2011-11-07)
 Tibets Wirtschaft wächst  (2011-10-28)
 Radio- und Fernsehsendungen auf Tibetisch boomen  (2011-10-28)
 Tibet Institut für Buddhismus in Lhasa eröffnet  (2011-10-21)
 Neue Häuser und saubere Energie für Nomaden in Qinghai  (2011-10-17)
 Staatliche Subventionen für medizinische Behandlung von Bauern und Hirten in Tibet erhöht  (2011-10-14)
 Tibeter profitieren von Investitionen in Umweltschutz  (2011-10-08)
 Tourismus in Tibet boomt über Nationalfeiertage  (2011-10-05)
 Online-Ausstellung über Veränderungen seit der friedlichen Befreiung Tibets vor 60 Jahren eröffnet  (2011-09-30)
 Immer mehr Touristen reisen nach Tibet  (2011-09-12)
 Tibet treibt Umweltschutz voran  (2011-09-05)
 China startet Restaurierung des Changu-Tempel im Erdbebengebiet Qinghai  (2011-09-05)
 Kulturleben in Tibet bereichert  (2011-09-01)
 Steigender Absatz lokaler Produkte in Tibet  (2011-08-29)
 Tibet erhöht Förderung der ökologischen Sicherheit  (2011-08-29)
 Beträchtliche Erfolge im Denkmalschutz in Tibet  (2011-08-25)
 Tibet verstärkt Investitionen in Bildung  (2011-08-19)
 China investiert Milliarden für Wasserbauentwicklung in Tibet  (2011-08-16)
 China steigert Schutz von Grünflächen in Tibet  (2011-08-15)
 Tibet setzt sich für beschleunigte Entwicklung der Kulturindustrie ein  (2011-08-08)
 Tibet: Beschleunigter Bau von Transportwegen nach Südasien  (2011-08-08)
 Programm zur kostenlosen medizinischen Betreuung in Tibet gestartet  (2011-07-29)
  Sprecher des Aussenministeriums
Foreign Ministry Spokesperson Hong Lei's Regular Press Conference on May 19, 2014
Foreign Ministry Spokesperson Hua Chunying's Regular Press Conference on May 16, 2014
Foreign Ministry Spokesperson Hua Chunying's Regular Press Conference on May 15, 2014
Foreign Ministry Spokesperson Hua Chunying's Regular Press Conference on May 14, 2014
Foreign Ministry Spokesperson Hua Chunying's Regular Press Conference on May 13, 2014
  Themen
G20-Gipfel
Staatspräsident Xi Jinping besucht die USA und nimmt am Gipfel zum 70. Jubiläum der UNO teil
Der Wirtschaftsgürtel Seidenstraße und die maritime Seidenstraße des 21. Jahrhunderts
Bo'ao Asien-Forum 2015
NVK und PKKCV 2015
Ministerpräsident Li Keqiang beim Weltwirtschaftsforum und in der Schweiz
Ministerpräsident Li Keqiang besucht Kasachstan, Serbien und Thailand
Staatspräsident Xi Jinping nimmt am G20-Gipfel teil und besucht Australien, Neuseeland und Fidschi
mehr...
  Asien-Pazifik-Wochen in Berlin: China erleben
  Tag der Offenen Tür
  Correspondents Service
Journalistenvisum
Media Guide
Kontaktdaten
Presseveranstaltung
  Suchen
  Websites Links
Chinesisches Außenministerium
Handelsabteilung der Botschaft
Bildungsabteilung der Botschaft
Generalkonsulat in Hamburg
Generalkonsulat in München
Generalkonsulat in Frankfurt am Main
Chinesisches Kulturzentrum in Berlin
Nachrichtenagentur Xinhua (English)
CBT China Book Trading GmbH