Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Tibet-Dach der Welt
Probeweiser Betrieb des Gleichstromnetzes in Qinghai und Tibet
2011/12/09

Beijing

Am Freitag ist in Qinghai und Tibet das Hochspannungs-Gleichstromnetz probeweise in Betrieb genommen worden. Dies verkündete der stellvertretende Ministerpräsident Chinas Li Keqiang noch am gleichen Tag in Beijing.

Der Bau und die Inbetriebnahme des Projekts kennzeichneten eine umfassende interne Verknüpfung des chinesischen Stromnetzes. Damit sei das Fundament für eine Lösung des Strommangels in Tibet gelegt, an dem derzeit sowohl das alltägliche Leben als auch die Industrie litten, so Li Keqiang weiter.

Insgesamt erstreckt sich das nun in Betrieb genommene Hochspannungsnetz auf dem Dach der Welt auf eine Länge von 1.038 Kilometer.

Suggest to a friend
  Print