Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Umweltschutz
China veröffentlicht Bericht über Lage des Umweltschutzes
2011/04/26

Am Donnerstag hat das chinesische Umweltschutzministerium den "Makrostrategischen Forschungsbericht über die Umwelt des Landes" veröffentlicht. Der Direktor der chinesischen Akademie der Ingenieurswissenschaften Zhou Ji meinte am selben Tag, dem Bericht zufolge habe sich Chinas Umweltsituation in Teilen verbessert. Allerdings sei die Gesamttendenz zur Verschlechterung der Umwelt noch nicht vollständig eingedämmt. Der „Wendepunkt" zur Verbesserung der Lage sei noch nicht erreicht. Jedoch nehme der Druck hinsichtlich des Umweltschutzes kontinuierlich zu.

"Mittlerweile steht China vor einem größeren Druck beim Umweltschutz, da der Staat größere Umwelt- und Ressourcenprobleme als andere Länder hat. Daher ist es hier auch schwieriger, als in anderen Ländern, diese Probleme zu lösen. Es ist eine notwendige Aufgabe, die Umweltprobleme ernsthaft anzupacken und das wirtschaftliche Entwicklungsmodell beschleunigt umzuwandeln. Der Forschungsbericht spiegelt die lange Zeit und die Schwierigkeiten beim Umweltschutz in China wider. Wir müssen uns ständig darum bemühen."

Im "Makrostrategischen Forschungsbericht über die Umwelt des Landes" heißt es, China müsse vermeiden, das wirtschaftliche Wachstum auf Kosten der Umwelt zu realisieren und erst dann die Umweltverschmutzung zu bekämpfen. Es werde nun ein neuer nachhaltiger Weg mit niedrigen Kosten, guter Effizienz und niedrigen Emissionen beschritten. Zhou Ji betonte, während des 12. Fünfjahres-Programms wolle China durch wissenschaftliche und technische Innovationen den Umweltschutz vorantreiben.

"Im gerade veröffentlichten 12. Fünfjahres-Programm wird klar festgelegt, dass eine stärkere Entwicklung des Umweltschutzes auf wissenschaftlichen und technischen Innovationen basieren sollte. Durch Verbesserung der Produktionstechnik und anderer Technologien sowie einer effizienteren nachhaltigen Verwendung der beschränkten natürlichen Ressourcen werden die Beziehungen zwischen Mensch und Natur gründlich verbessert. Damit kann die kritische Umweltssituation von Grund auf gemildert werden."

Der chinesische Umweltschutzminister Zhou Shengxian, sagte gleichfalls am Donnerstag, die Periode des 12. Fünfjahres-Programms seien die 5 Jahre mit großen Hoffnungen für den Umweltschutz in China. Man solle die grüne Entwicklung beschleunigen und eine historische Wendung des Umweltschutzes fördern. Zudem sollten neue Methoden auf diesem Gebiet erforscht werden. Ziel sei es, eine neue Situation des Umweltschutzes während des 12. Fünfjahres-Programms zu schaffen.

Suggest to a friend
  Print