Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Taiwanfrage
Erstes Filmforum zwischen beiden Seiten der Taiwanstraße eröffnet
2009/06/19

In Taipei wurde das erste Filmforum zwischen beiden Seiten der Taiwan-Straße veranstaltet. Eine gute Chance für die Taiwaner, das Leben auf dem Festland zu erfahren und ihre eigene Filmindustrie zu entwickeln.

Die taiwanesische Schauspielerin Shu Qi (rechts) und der Regisseur Feng Xiaogang erscheinen bei der Eröffnungszeremonie des Filmforums. Ihr Werk "If You Are the One" ist der erste Film beim Forum. (Foto von Xinhua)

Das erste Film-Forum zwischen beiden Seiten der Taiwan-Straße wurde am Mittwoch eröffnet. Dabei dürfen sich 4.000 Teilnehmer sieben Filme kostenlos anschauen. Auf der Liste der Vorführungen steht auch die Komödie "If you are the one", desses Einspielsergebnis bisher circa 50 Millionen US-Dollar beträgt und dadurch an der zweiten Stelle in der Geschichte der Filme aus dem Festland Chinas rangiert.

"Manche Filme haben das modernes Leben des Festlands widerspiegelt, während manche andere Filme sich auf der Landregion fokussieren. Durch solche Werke können die Zuschauer aus Taiwan das Festland vielseitig kennen lernen," so Ma Kuo-chun, Projekt-Manager des Filmvereins zwischen beiden Seiten der Taiwanstraße. Ebenfalls hat er die Moderation des Filmforums in diesem Jahr inne. Der Fokus des Forums "If you are the one"(Regisseur: Feng Xiaogang, Hauptdarsteller: Ge You und Shu Qi), wie zum Beispiel, zeigt viele Phänomen bei der Modernisierung des Festland Chinas, die vielen Taiwaner fremd sind.

"Ich begrüße eine solche Veranstaltung sehr. Es ist eine gute Chance, unsere Meinungen auszutauschen," meinte ein Filmstudent an der Shih Hsin University aus Taiwan, "die Filme werden mindestens in der gleichen Sprache dargestellt," sagte er.

Im Jahr 2008 haben chinesische Regisseuren insgesamt 406 Filme gedreht, die mehrere Hundertmillionen US-Dollar an den Kinokassen eingespielt haben. Im Vergleich dazu haben die taiwanesischen Filmsstudios im vergangenen Jahr lediglich 36 Filme gemacht, mit dem Einspielsergebnis von 9,3 Millionen US-Dollar. Die lokale Regierung hat sie nämlich mit finanzielle Unterstützung angeregt, mehr künstlerische Filme zu drehen, um den Geschmack der Hollywood-Fans zu ändern. Jedoch werden in diesem Jahr 382 ausländischen Filme in Taiwan vorgeführt. Das gesamte Einspielsergebnis beträgt aber 67 Millionen US-Dollar. Die Filme aus dem Festland Chinas sind in der letzten Zeit in Taiwan bereits zur Hauptrichtung auf dem Markt geworden.

In den kommenden Woche wird ein taiwanesisches Film-Festival in Beijing und Tianjing stattfinden. Die Drama "Orz Boys" vom Regisseur Yang Ya-che, welche sich mit der negativen Seite der neuen Generation in Taipei befasst, wird dabei im Festland gezeigt.

Suggest to a friend
  Print