Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Taiwanfrage
Neue Fluglinie verbindet Taiwan und Festlandchina enger
2009/07/31

Es ist neulich wieder eine neue Flugverbindung zwischen Taiwan und China eingerichtet worden. Mit ihr kann nicht nur Zeit, sondern auch Brennstoff gespart werden.

Vorgestern haben www.china.org.cn zufolge Festlandchina und Taiwan zwei neue Direktflugverbindungen eingerichtet. Dadurch ist die Zahl derartiger Fluglinien zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße auf drei gestiegen.

Am Mittwoch um 9.30 Uhr haben sie beide offiziell den Betrieb aufgenommen. Um 11.35 Uhr ist eine Maschine von China Southern als erstes Flugzeug der Südlinie vom Flughafen Baiyun in Guangzhou gestartet und bewegte sich in Richtung des Flughafens Taoyuan auf Taiwan.

Davor gab es nur eine einzige Direktflugroute, die im Dezember letzten Jahres in Betrieb genommen worden war. Die Inbetriebnahme dieser Linien sowie die regelmäßigen Passiergier- und Cargoflüge bedeuten, dass die sogenannten drei Verbindungen zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße im Wesentlichen zustanden gebracht worden sind. Laut den Statistiken der Flugsicherungssektoren sind bislang bereits über 5800 Charterflüge über diese Route abgeschlossen worden.

Diese zwei neuen Fluglinien sind in übereinstimmung mit den Zusatzvereinbarungen des Lufttransports zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße geschaffen worden. Dieses Dokument haben die Leiter der festlandchinesischen Vereinigung für die Beziehungen über die Taiwan-Straße und der taiwanesischen Stiftung für die Kommunikation über die Taiwan-Straße bei der dritten Besprechung unterzeichnet.

Die Direktflugverbindung zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße fängt im Westen an der vordersten Linie der Provinz Guangdong an und verläuft in Richtung Nordosten bis zur übergabestelle der Luftverkehrsbeaufsichtigung. Nach der Luftverkehrsüberwachungsübergabe zwischen den zuständigen Organen beider Seiten biegt sie Richtung Südosten ab. Nachher nehmen die Maschinen dieser Linie die Hauptroute von Taiwan nach Südostasien. Der Einrichtung dieser Flugverbindung folgend haben das regionale Luftverkehrszentrum der Stadt Guangzhou sowie das der Stadt Taibei zum ersten Mal Verfahren zur direkten übergabe der Luftverkehrskontrolle erarbeitet. Die Maschinen der Flüge zwischen Städten des Mittsüdens sowie des Südwestens Festlandchinas und Taiwan müssen nicht mehr einen Umweg über die Hongkonger Informationszone machen. Die Strecke eines einfachen Fluges von Guangzhou oder Xiamen über die Südlinie nach Taiwan kann jeweils um 20 beziehungsweise 150 Kilometer abgekürzt werden.

Die zweite, nördliche Direktfluglinie zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße liegt 190 Kilometer über dem Ostchinesischen Meer. Im Norden und Süden ist diese Fluglinie mit der momentanen Hauptflugroute von Festland nach Japan sowie der Hauptroute von Ostasien über Taiwan nach Südostasien verbunden. Diese Flugverbindung ist eine gute Ergänzung zur ersten Nordlinie zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße. Sie kann effizient Flüge zwischen Beijing, Shandong sowie Nordostchina und Taiwan übernehmen, den Luftverkehr verflüssigen und Flugstrecken verkürzen. Verglichen mit der ersten nördlichen Flugstrasse kann man beispielsweise mit Maschinen des Typs Boeing 737 oder mittleren Flugzeuge des Typs Airbus 320 etwa 24 Minuten sowie 1,6 Tonnen Treibstoff sparen.

Quelle: german.china.org.cn

Suggest to a friend
  Print