Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Wirtschaft in China
Chinas BIP 2011 um 9,2 Prozent gewachsen
2012/01/17

Beijing

Das chinesische Bruttoinlandsprodukt ist im Jahr 2011 um 9,2 Prozent gestiegen. Wie das chinesische Staatliche Amt für Statistik am Dienstag mitteilte, hat im letzten Jahr auch das verfügbare Einkommen sowohl der Stadt- als auch der Landbewohner zugenommen.

Die Sachinvestitionen sind um 23,8 Prozent gestiegen. Dabei nahmen die Anlagen in Immobilien um 27,9 Prozent zu. Große Industrieunternehmen mit einem Jahresumsatz von über 20 Millionen Yuan konnten ihren Nettoproduktionswert im vergangenen Jahr um 13,9 Prozent steigern.

Der Gini-Koeffizient auf dem Land wurde mit etwa 0,39 angegeben. Die Vereinten Nationen bezeichnen bei einem Stand des Koeffizienten zwischen 0,3 und 0,4 den Einkommensabstand als angemessen.

Suggest to a friend
  Print