Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > China und Deutschland
Chinesischer Wissenschaftsminister besucht Volkswagenwerk in Wolfsburg
2008/10/14

Der Stammsitz von Volkswagen in Wolfsburg hat am Montag hohen Besuch erhalten. Wan Gang, Minister für Wissenschaft und Technologie der Volksrepublik China, informierte sich gleich vor Ort in Begleitung einer hochrangigen Regierungsdelegation über die neuesten Technologien von Volkswagen, wie der Autohersteller in einer Pressemitteilung schrieb. Beim Besuch wurden den Gästen zahlreiche neue Forschungsansätze präsentiert, darunter ein Tiguan mit Brennstoffzellen-Antrieb sowie ein Golf BlueMotion Sunfuel.

Volkswagen produziert zusammen mit seinen Joint Ventures Partnern Shanghai Volkswagen und FAW-Volkswagen seit 25 Jahren Fahrzeuge in China. Der Marktführer in der chinesischen Automobilindustrie beschäftigt rund 26.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2007 hat der Konzern in China und Hong Kong 910.500 Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Audi, Škoda, Bentley und Lamborghini verkauft. Bereits in den ersten sechs Monaten des Jahres lag die Zahl der Auslieferungen bei 531.600 Automobilen. Damit ist China der größte Auslandsmarkt für den Volkswagen Konzern.

Am Standort Anting produziert Volkswagen Group China die Modelle Polo, Polo Classic, Santana, Santana Vista, Santana Variant, Touran, Passat Lingyu, Passat B5, Škoda Oktavia und Motoren. Changchun dient als Produktionsstätte von Jetta A2, Jetta, Golf, Bora, Passat, Audi A4, Audi A6, Motoren und Getrieben. An den Standorten Dalian, Jiading/Shanghai und Loutang werden weitere Fahrzeugkomponenten, Motoren und Getriebe gefertigt.

Quelle: german.china.org.cn

Suggest to a friend
  Print