Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Technologie und Schutz des geistigen Eigentums
Grußwort vom Botschafter MA zur Eröffnung der Internationalen Zuliefererbörse 2006
2006/10/26

Grußwort vom Botschafter MA zur Eröffnung der Internationalen Zuliefererbörse 2006

am 10. Oktober 2006 in Wolfsburg

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident und Herr Oberbürger-

meister,

liebe Freunde aus der deutschen und chinesischen Wirtschaft,

Meine Damen und Herren, Guten Abend!

Ich freue mich sehr, an heutiger Eröffnungsveranstaltung der 4. Internationalen Zuliefererbörse teilzunehmen. Für die freundliche Einladung möchte ich mich bei Herrn Ministerpräsident Wulff, bei Dr. Garcia und bei Herrn Oberbürgermeister Schellecke herzlich bedanken.

Die chinesische Automobil-Industrie hat eine 50 Jahre lange Entwicklungsgeschichte hinter sich, das erste Auto „ Made in China" wurde im Jahr 1956 gebaut. In der ersten Hälfte des laufenden Jahres hat China 3,5 Mio. Fahrzeuge produziert und abgesetzt, für das ganze Jahr ist das Erreichen der Marke von 7 Mio. zu erwarten. China wird als der drittgrößte Auto-Hersteller bzw. Absatzmarkt in eine rasante Entwicklungsphase eintreten.

Wie Sie alle wissen, die Auto-Hersteller produzieren selber im Durchschnitt nur 30% der Autoteile und sind zu 70% auf Zulieferung angewiesen. Dann können Sie sich vorstellen, wie groß der Markt für Zulieferer in China ist und wie groß das Marktpotential in China sein wird, bei einer Jahresproduktion von 7 Mio. Autos.

Zuliefererindustrie ist Grundlage der Automobil-Industrie, sie ist Trägerin der Hochtechnologie und entwickelt Innovationen mit vielversprechender Zukunft.

Deutschland ist Ursprungsort der Automobil-Industrie. China und Deutschland haben seit langem erfolgreich im Automobil-Bereich zusammengearbeitet. Seit der Gründung des ersten Joint Ventures im März 1985, nämlich Shanghai Volkswagen Co., Ltd, haben viele weitsichtige Automobil-

Zulieferer in China investiert. Heutzutage haben sich über 110 deutsche Zulieferer-Unternehmen mit mehr als 20,000 deutschen Beschäftigten in China niedergelassen. Wenn wir ihre chinesischen Geschäftspartner einrechnen, dann kommen wir auf eine Zahl von über 60,000 Beschäftigten in diesem Kooperationsbereich.

Die deutschen Zulieferer haben in China bereits ein langfristiges und stabiles Geschäftsverhältnis aufgebaut und werden auch auf dem florierenden chinesischen Markt mit hohem Profit belohnt, ein Anreiz für deutsche Unternehmen, die sich gerade auf den chinesischen Markt vorbereiten.

Die chinesische Automobilindustrie ist ein Bestandteil der globalen Automobil-Industrie. Eine stabile, schnelle und gesunde Entwicklung der chinesischen Wirtschaft in Zukunft verspricht der Zusammenarbeit zwischen der chinesischen und ausländischen Automobil-Industrie enormes Potential und breite Perspektive.

Meine Damen und Herren, die Internationalen Zuliefererbörse in Wolfsburg ist eine Fachmesse, die immer größere Bedeutung erlangt und immer mehr Aussteller anzieht. Sie bietet eine ideale Plattform für Kontakte und Austausch zwischen Zulieferern und Autoherstellern. Unter 20 Ländern mit ca. 600 Ausstellern ist auch China mit über 50 Ausstellern auf der Messe vertreten. China als diesjähriges Partnerland der Messe hat heute den „Chinesisch-Deutschen Automobilzulieferer-Kongress" mitveranstaltet, was der Kooperation zwischen China und Deutschland sicherlich einen neuen Impuls geben wird.

Zum Schluss wünsche ich der Internationalen Zuliefererbörse viel Erfolg.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Suggest to a friend
  Print